Bewohnerinnen des Altenheims im diako Augsburg

Verkündigung, Seelsorge und Gespräche - die Seelsorgerinnen begleiten die älteren Menschen. Im Bild Bewohnerinnen des Pauline-Fischer-Hauses in Augsburg.

Bild: elkb/amk

Altenheimseelsorge

Seelsorge im Alten- und Pflegeheim

Altenheimseelsorge ist Kirche vor Ort in den 1700 Altenpflegeheimen in Bayern. Die Seelsorger feiern Gottesdienste, führen Einzelgespräche, trauern mit Angehörigen und kümmern sich um Mitarbeitende.

Langsam geht Herr Meister mit seinem Rollator den Gang im Altenpflegeheim entlang. „Freu dich, dieses schöne Zimmer ist jetzt dein zu Hause!“, sagt sein Sohn. Ein Zimmer - bislang lebte Herr Meister in einem schönen Haus mit Garten am Stadtrand. Seine Frau Gundi war vor zwei Jahren gestorben, seitdem kümmerte er sich um Haus und Garten, kaufte ein, kochte, reparierte alles selbst, pflegte Hecken und Sträucher. Doch dann wollten die Beine nicht mehr. Allein zu leben wurde von Tag zu Tag mühsamer. Gemeinsam mit seinem Sohn hat er entschieden, in dieses Heim zu ziehen. Doch jetzt plagen ihn Ängste.

Altenheimseelsorge ist Kirche vor Ort in den 1700 Altenpflegeheimen in Bayern. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden in den Kirchengemeinden bieten Verkündigung und Seelsorge in gottesdienstlichen Räumen, in Wohnbereichen, auf Pflegestationen und am Sterbebett. Es wird auf Augenhöhe begegnet, Gottes Wort geteilt, gesungen, gebetet, gesprochen, geschwiegen, berührt, getröstet, gelacht, getrauert, Abendmahl gefeiert und Leben gesegnet. Pflegebedürftige Menschen in Einrichtungen der stationären Altenhilfe erleben Zerbrechlichkeit und Endlichkeit in besonderem Maße. Sie sind in der belastenden Situation, für fast alles Hilfe und Begleitung zu brauchen.

Das Angebot der Seelsorge in Alten- und Pflegeheimen wendet sich in erster Linie an die in der Einrichtung wohnenden Gemeindeglieder. Selbstverständlich sind die gottesdienstlichen Angebote offen für Angehörige anderer Konfessionen. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger machen Einzelbesuche, nehmen die Beichte und feiern Abendmahl am Krankbett, begleiten Sternende und ihre Angehörigen. Weiterhin haben die Seelsorgerinnen und Seelsorger ein offenes Ohr für die Anliegen der Mitarbeitenden in der Pflege.

Hier finden Sie die Angebote der Altenheimseelsorge in den Heimen in Ihrer Nähe
Altenheimseelsorge vor Ort: Personen, Treffpunkte, Projekte

Kontakt:
Arbeitsgemeinschaft Altenheimseelsorge in der ELKB
Amt für Gemeindedienst
Diakon Helmut Unglaub
Sperberstraße 70, 90461 Nürnberg
Telefon 0911 4316263
E-Mail

 

 

16.03.2021
ELKB/Andrea Seidel

Mehr zum Thema

weitere Informationen zum Artikel als Downloads oder Links